"Nils kann sich gut in die Person hineinversetzen und versteht es Dinge zu visualisieren und zu bündeln so, dass sich alle KollegInnen beteiligen und mitgenommen fühlten.
Ich schätze dabei vor allem seine Klarheit und Authentizität mit Herz und Kopf zu beraten. 
Danke für die Zeit in der du da warst!"

Franziska B., Leitung Ganztag Sek 1

Pädagogische Fachberatung

Ich begleite und berate pädagogische Einrichtungen zu konzeptionellen Fragestellung und damit verbundenen Stolpersteinen im Alltag:

  • Entwicklung neuer Konzeptionsbausteine
  • Überarbeitung und Reflexion von Konzeptionen
  • begleitete Fallarbeit
  • Risikoanalysen im Rahmen institutioneller Schutzkonzepte

Im Folgenden sind einige meiner Schwerpunktthemen aufgeführt.

Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich gern!

Preise

Vorgespräche - Kostenlos

Einzelberatung - 40 € /Std.
(inkl. Vor- und Nachbereitung der Ergebnisse)

Teamberatung - 60 €/ Std.
(inkl. Vor- und Nachbereitung der Ergebnisse)

Schwerpunktthemen

Von Bespaßung bis zur Nachhilfe?
-Professionalisierung von Erzieher*innen in Schule

Trotz massiven Ausbaus der Ganztagsschulen, vielseitiger Konzepte und begleitender Unterstützung (wie  z. B. der Serviceagentur Ganztag), ist ein Kernthema an vielen Schulen schwammig geblieben: in welcher Rolle sind Erzieher*innen an ganztägigen Schulen tätig? In welchen Formaten kommen Unterricht und Sozialpädagogik zusammen?

Auf Grundlage wissenschaftlicher Befunde reflektieren wir Tätigkeitsbereiche von Erzieher*innen an ganztägigen Schulen, setzen Impulse, Anregungen oder entwickeln konkrete Angebote.  

Mögliche Aspekte: Unterrichtsbegleitung; Tätigkeiten in der VHG; Lerntraining; Umgang mit herausfordernden Schüler*innen und Soziales Lernen. 

Das passende Format stimmen wir gemeinsam ab.

 

Zwischen Konsequenz und Strafe
– was ist ein guter Umgang mit Macht in der Pädagogik?

Bildung und Erziehung findet zielgerichtet statt: Kompetenzbereiche werden gefördert, Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützt und vor Schaden bewahrt. Dabei kollidieren pädagogische Ziele im Alltag mit äußeren Bedingungen, zwischenmenschlichen Problemlagen, den Interessen verschiedener Akteure und vielseitigen Verhaltensweisen der Kinder.

Mit Verfahren, Absprachen, klaren Regeln und pädagogischen Interventionen versuchen Instutionen diese Gemengenlage im Alltag zu strukturieren, um ihre pädagogischen Ziele zu erreichen und den beteiligten Menschen gerecht zu werden. Gerade bei herausforderndem Klientel, knappen Ressourcen oder unklaren Zielen kann das Balancieren von pädagogischen Maßnahmen schwierig werden. An welcher Stelle sind dann noch welche Handlungen sinnvoll?

Auf Grundlage von Konzepten der sozialen Arbeit  und der Lern- und Motivationspyschologie werden wir ausgewählte Aspekte der pädagogischen Arbeit reflektieren.

Der Fokus kann dabei auf den pädagogischen Zielen oder der täglichen Praxis liegen. Manchmal gibt es im Alltag bestimmte Situationen, an denen es wiederholt zu Problemen kommt.

Das passende Format stimmen wir gemeinsam ab.